Dornröschen

Theater Gütersloh, Landestheater Detmold, Band Randale

Von Christian Schäfer und Jochen Vahle nach den Gebrüdern Grimm

Uraufführung

Für Kinder ab 6

Regie: Valentin Stroh/Christian Schäfer, Bühne: Jörg Zysik, Musik: Randale

Was einem das Leben für Streiche spielen kann! Dornröschen wird geboren, als Prinzessin in einem  Schloss, wächst wohlbehütet auf, pikst sich irgendwann mal aus Unachtsamkeit an einer Spindel – wer kennt sich schon mit Spindeln aus? – und statt dass man einfach ein Pflaster auf die Wunde klebt, schläft sie ein und das ganze Schloss gleich mit, derweil es umrankt wird von einer Rosenhecke. Ein sehr eigenartiger Vorfall, der sich schnell herumspricht in der ganzen Welt. Unzählige junge Männer machen sich auf den Weg, um die schöne Schlafende aus ihren Träumen zu erwecken und für sich zu gewinnen. Aber die Rosen wehren alle Versuche ab, denn es lastet ein Fluch auf dem Königshaus und erst nach hundert Jahren ist es einem jungen Prinzen vergönnt, beim Aufwachen behilflich zu sein und vielleicht auch Dornröschens Herz zu erobern.

Wie erzählt man das alte Märchen von Dornröschen im Jahre 2017? Dieser Frage wollen die Autoren Christian Schäfer, Künstlerischer Leiter des Theaters Gütersloh, und Jochen Vahle, Mastermind der Kinderrockband Randale, in Kooperation mit dem Landestheater Detmold nachgehen. Dabei soll spielerisch, empathisch und sehr musikalisch vermittelt werden, was das Liveerlebnis Theater zu bieten hat.

 

Theaterkasse