Flautando Köln

Heimat

Kerstin de Witt, Katrin Krauß, Susanne Hochscheid, Ursula Thelen (Blockflöten), Gast: Torsten Müller (Schlagwerk)

"Freundschaft, das ist wie Heimat" - so beschreibt Kurt Tucholsky in der Sommergeschichte „Schloss Gripsholm“ seine große Sehnsucht nach Verlässlichkeit: Freundschaft kann Grenzen überwinden und damit eine Heimat der besonderen Art schaffen. Denn Heimat hat viele Gesichter, und für jeden von uns andere.

 Für Flautando Köln ist das die Musik. Ob fröhlicher Londoner Straßensong des 17. Jahrhunderts oder ein leidenschaftliches Liebeslied des Minnesängers Neidhart von Reuental - die vier Ausnahmeflötistinnen finden stilsicher immer eine musikalische Sprache, die sich vertraut anfühlt. Von ihren eigenen raffinierten Arrangements türkischer und skandinavischer Volkslieder bis hin zu den kühn virtuosen Kompositionen des tschechischen Komponisten Jan Rokyta - all diese unterschiedliche Musik weckt beim Hören die unterschiedlichsten Emotionen, vielleicht auch Heimat.

Dabei hat Heimat nun nichts mit nationalen Gefühlen zu tun, sondern im Gegenteil: Flautando Köln musiziert eine Heimat herbei, die Grenzen nicht kennt – weder zeitliche noch räumliche.

Theaterkasse