Flirt

Von Wera Mahne

Eine Performance in Laut- und Gebärdensprache in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Hörgeschädigter im Kreis Gütersloh

Für Jugendliche ab 14 Jahre

Menschen begegnen sich. Austesten, erste Blicke, leichtes Lächeln, ein Schritt aufeinander zu, ein  Funkeln in den Augen. Was zählt ist, was zwischen den Zeilen passiert. Es geht um Körper-Sprache, Zwischen-Töne, Zwischen-Bewegungen und Kopf-schief-Legen. Flirten ist das schönste, aufregendste und schwierigste Spiel überhaupt und bestimmt die ganze Welt.

Wera Mahne und ihr Team aus tauben und hörenden Darsteller*innen starteten eine Online-Recherche, in der auch Menschen, die nicht zum Team gehörten, Geschichten und Erlebnisse zum Thema Flirten und Körpersprache beisteuern konnten. Aus dem Material ist ein Stück entstanden, das den Fokus auf Begegnungen legt: Was sagen wir eigentlich, wenn wir gerade nichts sagen?

Theaterkasse