Glorvigen Trio

El arte de la fuga y del tango – Die Kunst der Fuge und des Tangos

Per Arne Glorvigen (Bandoneon), Daniela Braun (Violine), Arnulf Ballhorn (Kontrabass)

Johann Sebastian Bach schrieb mit „Die Kunst der Fuge“ eine der rätselhaftesten Kompositionen, die Musikern zur Interpretation und Gestaltung zur Verfügung stehen. Die Suche nach Gemeinsamkeiten mit dem Tango erscheint auf den ersten Blick absurd, doch gibt es mehr Berührungspunkte, als zu vermuten sind. Das Bandoneon, ursprünglich als Ersatz für die Kirchenorgel gebaut, gibt der Adaption von Kontrapunkten eine geeignete klangliche Basis. Die Tango-Musiker, vor allem die Bandoneonisten, haben sich durch alle Epochen des Tangos hindurch intensiv mit der Musik J. S. Bachs beschäftigt. Im aktuellen Programm geht das Glorvigen Trio mit den Zuhörern auf eine spannende Reise, welche die ausgewählten Kontrapunkte der Kunst der Fuge mit Tangos verschiedener Epochen zu einer unerwarteten Einheit verwebt.

Theaterkasse