Kammerjazz Kollektiv

Heloise Lefebvre (Violin), Sebastian Peszko (Viola), Susanne Paul (Violoncello), Daniel Stawinski  (Piano, Composition)

Verschiedenste musikalische Einflüsse zwischen den beiden Amerikas und Europa werden in den Stücken des in Berlin beheimateten Kammerjazz Kollektivs hörbar: Jazz-Kompositionen im klassischen Klanggewand, Bach’sche Polyphonie und afro-kubanische Synkopen, offene Improvisation und komplexe Arrangements. Der ganze Klangreichtum der verschiedenen Saiteninstrumente wird erkundet: Als Gesangslinie, als Perkussion, als Solist, als kleines Orchester erklingen Geige, Bratsche, Violoncello und Klavier in vielfältigster Weise. Komponist und Pianist Daniel Stawinski entwickelte die Vision eines Kammerjazz Kollektivs. Er wollte den lyrischen Streicherklang mit seinem rhythmischenergetischen Klavierspiel verbinden, auf Augenhöhe. „Ich suchte Streicher, die Jazzerfahrung haben und gut improvisieren können. Die sind nicht so einfach zu finden.“ Ihm ist es gelungen.

Theaterkasse