Mobile Beats Ensemble

„Match“

Hugo Queirós (Klarinette) Špela Mastnak (Schlagzeug) Michele Marco Rossi (Violoncello) Esther Saladin (Violoncello) Pablo Druker (Klavier, musikalische Leitung)

Programm:
Der Eid des Hippokrates
(1984) für Klavier zu drei Händen, Atem (1969/1970) für einen Bläser, Siegfriedp(1971) Nr. 9 aus "Programm. Gespräche mit Kammermusik"für Violoncello Solo, Unguis Incarntus est (1972) Nr. 10 aus "Programm. Gespräche mit Kammermusik" für Klavier und Bassklarinette, Match (1964) für 2 Violoncelli und Schlagzeug, Pas de Cinq (1965) Wandelszene für fünf Darsteller, Match Vorführung des Films von 1964

Das Konzert „Match“ ist dem Komponisten Mauricio Kagel (1931–2008) gewidmet. Wie kein anderer hat Kagel kunstvoll und kenntnisreich einen humorvollen Blick auf die Musik und die Umstände ihrer Entstehung und Aufführung walten lassen. Kagels künstlerisches Schaffen umfasst ein Spektrum von grotesken Musikstücken bis hin zu absurdem Theater. Eine kleine Kostprobe daraus wird im Konzert zu erleben sein. Das Mobile Beats Ensemble wurde 2016 in Frankfurt gegründet. Die Internationale Ensemble Modern Akademie (IEMA) hat diese Musiker aus allen Ecken der Welt zusammen gebracht. Heute präsentiert das vielseitige Ensemble „Klassiker“ zeitgenössischer Meisterwerke genauso wie avantgardistische Musik.

Mit Unterstützung von:

Theaterkasse