Romanzen, Rituale, Fantasien

Choreographien von Martin Schläpfer und Remus Şucheană

Ballett am Rhein Düsseldorf Duisburg

Konzert für Orchester
Musik: Konzert für Orchester von Witold Lutosławski, Choreographie: Martin Schläpfer, Bühne und Kostüme: Florian Etti

Romanze
Musik: Romanze (Larghetto) aus dem Konzert für Klavier und Orchester e-moll op. 11 von Frédéric Chopin, Choreographie: Remus Şucheană, Kostüme: Stefanie C. Salm

Mönche und Nonnen
Musik: Variation 13, 5 UND Aria da capo aus den „Goldberg-Variationen“ BWV 988 von Johann Sebastian Bach sowie „Is this it?“ von Asaf Avidan, Choreographie: Martin Schläpfer, Kostüme: Stefanie C. Salm

Fantaisies
Musik: Sinfonie Nr. 6 („Fantaisies symphoniques“) H. 343 VON Bohuslav Martinů, Choreographie: Remus Şucheană

„Martin Schläpfers Kunst? State of the art plus visionärer Anspruch. Sein Ballett am Rhein? 45 Tänzer-Persönlichkeiten. (…) Seine Tänzer sind seine Musen. Gleichzeitig sind es Top-Techniker. Sie verkörpern Schläpfers visionäres, am Dasein zweifelndes Menschenbild“, schrieb Bettina Trouwborst in der Stuttgarter Zeitung über das 2017 bereits zum vierten Mal in Folge von der Zeitschrift „tanz“ zur „Kompanie des Jahres“ gewählte Ensemble und seinen Chefchoreographen. Im Theater Gütersloh ist die Compagnie nun erneut zu erleben mit Werken von Martin Schläpfer und Remus Şucheană.

Theaterkasse