Bürgerbühne - Spionage 18+

Was versteckt sich dahinter?
Gütersloher Bürgerinnen und Bürger unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Herkunft spielen Theater.

In enger Kooperation mit dem Theater Gütersloh steht die Bürgerbühne auf zwei Säulen:

Bürgerbühne – Das Projekt!

Ein Thema wird bearbeitet und szenisch umgesetzt. Komprimiertes Arbeiten über fünf bis sechs Wochen.

Nach der Premiere des Projekts mit „Besuch bei Mr. Green“ in 2016, den „Paarungen“ in 2017, folgte 2019 das Stück „Über Väter“ und schließlich 2020 das „Theken Geflüster“.

 

Für 2021 steht „Die Mörderin – ein dystopisches Endzeitmärchen“ auf dem Programm, inspiriert von der Novelle „Der Mörder“ von Ray Bradbury aus dem Jahr 1953.

Bradbury beschrieb in seiner visionären Kurzgeschichte die ständige Erreichbarkeit und Beschallung durch Werbung und Musik, die den Protagonisten zum Mörder der Übertragungsgeräte werden lässt. Die Bürgerbühne Gütersloh hat sich von diesem Thema inspirieren lassen und im Frühjahr 2020 eine Schreibwerkstatt veranstaltet, bei der eine neue Textgrundlage entstanden ist:

Die Welt ist ein Hochhaus. Unzählige Wohneinheiten stapeln sich übereinander. Jeder lebt für sich, verbunden nur in einem bildschirmgebundenen Miteinander, in dem gefährlich direkte Kontakte, Ausflüge, körperliche Nähe, Urlaube, Sport eliminiert und durch wundervolle digitale Freundschaften ersetzt sind. Zufrieden vegetieren die Bewohnerinnen und Bewohner in ihren vier Wänden, bis Charlie Adam, eingesperrt über viele Jahre in den Tiefen des Hauses, auf einmal freikommt und in diese Welt der Einzelnen, unfähig zu verstehen was geschehen sein mag, einzudringen beginnt. Und auf einmal gerät vieles ins Wanken.

Für die Regie und Inszenierung konnte die Bürgerbühne den erfahrenen Regisseur Hendrik Becker aus Bochum gewinnen. Gütersloher Bürgerinnen und Bürger entwickeln seit dem Herbst 2020 gemeinsam mit Hendrik Becker ein spielbares Bühnenstück.

Die Premiere soll am 25. Juni 2021 sein, weitere Aufführungen folgen am 26. Juni und 27. Juni, jeweils um 19.30 Uhr.

Daten und Fakten
Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos.
Haben Sie Fragen zur "Bürgerbühne – das Projekt!"? Schicken Sie gern eine E-Mail an buergerbuehneguetersloh[at]gmail.com

Bürgerbühne - Die Werkstatt!

Für alle Theaterbegeisterten ab 18 Jahren. Hier kann sich jeder kreativ austoben.

Einmal in der Woche können alle Schauspielbegeisterten unter der Leitung einer erfahrenen Regisseurin / eines erfahrenen Regisseurs das Theaterspielen erlernen. Dazu gehören Stimmarbeit, Rollenarbeit, Körperarbeit, Miteinander agieren, Darstellen, Ausprobieren, Improvisieren, Spaß haben.

Den krönenden Abschluss bildet die Aufführung eines Stückes, auf das sich das Ensemble vorher geeinigt hat. „Die Wiedervereinigung der beiden Koreas“ von Jöel Pommerat in 2019 ist nur ein Ergebnis der Werkstatt und noch gut in Erinnerung.

Die Aufführungen des Stücks Richtfest von Lutz Hübner sind am 3., 4. und 5. Juli 2021.

Daten und Fakten
Kosten: 50,-€/Monat, 40,-€ / Monat für Vereinsmitglieder
Proben: ab September 2020 bis Juni 2021, jeweils montags, 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr, Studiobühne Theater Gütersloh
Anmeldungen oder Rückfragen unter: buergerbuehneguetersloh[at]gmail.com

Menschen, die vor, auf und hinter der Bühne mitmachen wollen, sind herzlich willkommen!

Die Bürgerbühne bedankt sich herzlich bei ihren Förderen:

Wenn auch Sie die Arbeit der Bürgerbühne Gütersloh e.V. unterstützen möchten: IBAN DE33 4786 0125 1004 1711 00. Spendenquittungen werden ausgestellt. Oder Sie werden Mitglied der Bürgerbühne Gütersloh e.V.

Kontakt:
Bürgerbühne Gütersloh e.V.
Volker Schiewer
Magdeburger Str.2
33335 Gütersloh
buergerbuehneguetersloh[at]gmail.com

Bildergalerie

Fotos: Mattheoart | Horst Borowi