Josef Bäcker

Josef Bäcker arbeitet seit 2014 freiberuflich als Theaterpädagoge und Theatermacher. Er plant und gestaltet in dieser Tätigkeit Theaterprojekte und Workshops für Kinder, Jugendliche und Senioren - in Kitas, Schulen, im Theatern und an anderen dritten Orten. Er spielt Theater im Klassenzimmer für das Pisak Theater e.V. und auf der Straße mit der Canaillen Bagage. Am Theater fasziniert ihn das Lebendige, das Momenthafte, das Niedrigschwellige und die Möglichkeit, Narrative in die Welt zu tragen und Diskurse anzuregen.

Anna Lena Friedrichs

Anna Lena Friedrichs studierte Germanistik und Biologie auf Lehramt, fand ihren Weg in die Schule jedoch als freischaffende Theaterpädagogin. Neben der Leitung von Theater-AGs gibt sie unter anderem Kurse an der VHS Gütersloh, arbeitet für die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück und spielt in der freien Straßentheatergruppe Canaillen Bagage.
Theaterpädagogisches Arbeiten bedeutet für sie, einen Freiraum zu schaffen, in welchem Kinder und Jugendliche sich entfalten können und die Möglichkeit erhalten, gemeinsam mit anderen Menschen einen kreativen Prozess zu erleben.

Predrag Kalaba

Predrag Kalaba studierte Theaterregie an der berühmten russischen Theatherschule Theater-Akademie GITIS in Moskau. In Berlin absolvierte er den Master-Studiengang Theaterpädagogik an der Universität der Künste. Seit 2007 arbeitet er als freischaffender Theaterkünstler in verschiedenen Theaterensembles im deutschsprachigen Raum als Theaterregisseur, Schauspieler und Theaterpädagoge. Seit 2014 ist Kalaba als Theaterpädagoge für das Theater Gütersloh tätig.

Sascha Kubiak

Sascha Kubiak arbeitet seit 2014 als freiberuflicher Theaterpädagoge und Schauspieler. Als freier Mitarbeiter der Landesarbeitsgemeinschaft Spiel und Theater NRW leitet er Theaterprojekte und Workshops für Kinder und Jugendliche. Er gibt unter anderem Kurse in der Jugendkunstschule der Stadt Löhne, der VHS Gütersloh und arbeitet mit Kindern mit Migrations- und Fluchthintergrund im AWO Sprachcamp. Seit 2015 ist er fester Bestandteil des Leitungsteams der Schultheatertage hier, im Theater Gütersloh.

Christine Ruis

Theater?
Es  beschäftigt sich mit einem Urbedürfnis der Menschen, dem  Geschichtenerzählen.
Im Gegensatz zum Film ist Theaterspiel  endlich, vergänglich.
Es passiert im  Hier und  Jetzt  oder gar nicht.
Theaterspiel ist leibhaftiges Sprechen, Denken, Erfahren, Fühlen.
Jede Probe/Produktion zielt auf ein gemeinsames Ritual zwischen Publikum und Akteuren, beide zusammen schaffen einen einmaligen Ort in Raum und Zeit. Vorsicht Suchtfaktor!

Christine Ruis war von 1983 bis 1994 Schauspielerin und Stückentwicklerin beim Theaterlabor Bielefeld e.V. Seit 1995 ist  sie freiberufliche Schauspielerin, Theaterpädagogin und Regisseurin. Als Theaterpädagogin konzipiert sie seit 15 Jahren  Schulprojekte im Rahmen des NRW-Landesprogramms Kultur und Schule – quer durch alle Schultypen. Am Theater Gütersloh leitete sie von der Spielzeit 2006/2007 bis 2019/20 den Jugendtheaterspielclub. Ab der Spielzeit 2020/21 steht sie dem Theater für das „Theaterpicknick“ und „Spielen mit Kindern – eine Fortbildung für Erzieherinnen und Erzieher*innen“  zu Verfügung. Außerdem leitet sie mit Freude und Engagement die Bürgerbühne Werkstatt.

Daniel Scholz

Daniel Scholz, * 1980, Theaterpädagoge (LAG), Schauspieler und Klinikclown aus Bielefeld (seine Homepage: www.theater-leben.net). Liebt am Theater das Unplanbare und Von-Herzen-Kommende. Theatererfahrung im In- und Ausland als Workshopleiter und Referent. Mag Stückeschreiben und Hörspiel-Experimente. Und arbeitet leidenschaftlich gerne für den Bielefelder Verein TheaterImpulse e.V. (www.theater-impulse.de).