Made of Space

Tanz von GN|MC Guy Nader | Maria Campos (Libanon/Spanien)

Eine Produktion von GN|MC Guy Nader | Maria Campos in Kooperation mit Mercat de les Flors Barcelona (Projecte Cèl·lula), Festival Grec Barcelona und CondeDuque Madrid in Zusammenarbeit mit Graner, Center for Creation Barcelona

Regie und Bühnenbild: Guy Nader und Maria Campos, Kreation und Performance: Alex De Vries, Anamaria Klajnšček, Héctor Plaza, Maria Campos, Maxime Smeets, Noé Ferey, Patricia Hastewell, Musik: Miguel Marín, Live-Musik: Miguel Marín und Daniel Munarriz, Kostüme: Gabriela Lotaif, Lichtdesign: Conchita Pons

GN|MC ist die Tanzkompanie um die beiden Choreografen und Tänzer Guy Nader und Maria Campos mit Sitz in Barcelona. Guy studierte Schauspiel am National Institute of Fine Arts der Libanesischen Universität in Beirut. Maria absolvierte eine Tanzausbildung am SEAD in Österreich und schloss ein Studium an der Amsterdam School of Arts (MTD) ab. Der libanesische Choreograf und die spanische Choreografin arbeiten seit 2006 zusammen, ihre Arbeiten wurden auf zahlreichen internationalen Festivals gezeigt. GN|MC haben eine dynamische Bewegungssprache entwickelt und erschließen unaufhörlich neue Kontexte und Territorien für den Tanz. Hochdynamische Schrittkombinationen kulminieren in Sprüngen, Würfen und Drehungen. Treibende Kraft für den unaufhaltsamen Bewegungsfluss ist die facettenreiche Live-Musik zweier Virtuosen an ihren Schlaginstrumenten, Miguel Marín wird unterstützt von Daniel Munarriz.

„Das Besuchervotum bei der deutschen Erstaufführung im Schauspielhaus fiel eindeutig aus: Der Beitrag zum Festival Tanztheater International wurde frenetisch bejubelt. […] Das Publikum folgt der alten Liberace-Devise ‚Too much of a good thing is wonderful‘, veranstaltet am Schluss einen Höllenlärm und erhebt sich zu Ovationen im Stehen.“ (Neue Presse Hannover)